01.01.2018

Wir suchen ständig
Schüler (ab 6 Jahre) und Jugendliche,
die diese schöne Sportart Tischtennis - das schnellste Ball-Rückschlagspiel der Welt - erlernen möchten.
Anmeldung: "Wir über uns" oder einfach mal vorbei schauen und reinschnuppern...
Wir freuen uns auf euch.


01.01.2018

Wir suchen
versierte TT-Spieler zur Verstärkung unserer Mannschaften.
Anmeldung siehe "wir über uns"
oder einfach mal ne Trainingseinheit mitmachen...
Natürlich sind auch alle die Interessenten, die "nur" ihre Freizeit sportlich verbringen möchten, herzlich willkommen.
Wir freuen uns auf euch.


11.10.2020

Bezirkseinzelmeisterschaften Jungen 18
Turnierort: Döbeln
Beginn: 10.00 Uhr
Wettbewerbe: Einzel + Doppel
Für TTF dabei: Paula Vetter, Mareike Förster
Pünktlich 9.25 Uhr am Zielort angelangt, mußte - und das gab es noch nie - in eine lange Schlange eingereiht werden. Corona machts eben möglich!
Es war für Aktive wie Betreuer eine Zumutung, 45 Minuten bei 4 Grad Außentemperatur unter freiem Himmel warten zu müssen.
Nichts gegen Sportfreund J. Dathe, aber er war auf dem "Einlaß- und Registrierungs-Posten" als Vertreter des Ausrichters total überfordert....
Logisch, daß der Turnierbeginn von 10 Uhr auf 10.45 Uhr verschoben wurde.
Unsere beiden Mädchen mußten als erstes in den Einzeln ran.
In 4 Gruppen spielend, hatte Paula in der Gruppe 3 mit den Spielerinnen M. Adam/Graupa, Rätzel/Hilbersdorfer SV und Rennhack/Dippoldiswalde eine für sie "machbare" Gruppe erwischt. Sie löste ihre Aufgabe auch, errang den 2. Gruppenplatz und zog damit in die Finalrunde ein. Aber - überzeugend war anders.
Im ersten Einzel gegen Rätzel kam sie schwer in Fahrt und siegte erst im 5. Satz (4,-9,8,-4,5). Daß sie es kann, bewieß sie nach ihrem 2. Erfolg über Rennhack/Dippoldiswalde (7,-11,2,5) gegen die Landesliga-Damen-Spielerin M. Adam/Graupa (-8,4,-5,6,-1). Schade, daß der Akku dann im 5. Satz leer war.
Im ersten Finalrunden-Spiel gegen Richter/Graupa sah man die große Favoritin öfter den Kopf schütteln - ein gutes Zeichen für Paula, die die Hinweise von der Bank gut umsetzte. Schade, daß Paula den 3. Satz trotz Führung noch knapp verlor (-7,10,-10,-7). Das wäre sicher noch einmal richtig interessant geworden.
In den anschließenden 2 Platzierungsspielen um die Qualifikation für die LEM sah man Licht und Schatten bei ihr.
Gegen Mocker, gegen die sie zur KEM noch deutlich mit 0:3 verloren hatte, bot sie ein klasse Spiel und brachte die Favoritin ins Straucheln (6,-8,-9,-14). Vor allem der 4. Satz schmerzte.
Gegen Gebhardt/Burgstädt nutzte sie endlich ihre Chance und holte sich das Ticket für die LEM am 13.12.2020 in Mickten (8,-9,5,-8,5).
Mareike hatte mit der Gruppenzuteilung nicht das Glück wie Paula. Ihr gegenüber standen mit Weller/Dresden-Mitte (-9,-5,-9), Entrich/Graupa (-3,9,-5,-6) und Feller/Lichtenau eigentlich nur "Hochkaräter" gegenüber. Im letzten Gruppenspiel gegen Feller agierte Mareike vor allem kämpferisch aber auch spielerisch, sodaß ihr Sieg voll in Ordnung geht (17,-4,-10,12,9).
Leider reichte es bei Punktgleichheit mit der 2. (Feller) und 3. (Entrich) am Ende nur zu Gruppenplatz 4. Ganze 2 Sätze fehlten ihr für den Einzug in die Finalrunde.
Paula hatte gerade ein Einzel bestritten, als zum Doppel aufgerufen wurde.
Unsere Mädchen hatten Glück, das ihnen aber auch irgendwie zustand.
Mit Boda/Dresden 2007 und Rennhack/Dippoldiswalde war ihnen im Viertelfinale ein durchaus machbares Doppel zugelost worden. Nach dem ersten Satz ließen sie die Zügel etwas schleifen - und prompt kassierten sie eine Satzniederlage. Vom Trainer "zusammengepfiffen", schalteten sie wieder einen Gang höher und gewannen. Damit war die Bronze-Medaille gesichert!
Im Halbfinale standen ihnen dann Adam/Mocker gegenüber, gegen die sie konzentriert agierten aber leider mit knappen Satzergebnissen unterlagen (-4,-9,-8).
Kommentar/Trainer: D. Schneider
Foto:
Durch den Doppelsieg über Boda/Rennhack standen Paula und Mareike zur Siegerehrung Doppel auf dem "Treppchen".


21.10.2020

Punktspiel 2. Kreisklasse Herren Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
SV Niederau 1891 2. - TTF Riesa 6. 12 : 2 (39:12)
Und wieder eine Niederlage - allerdings gegen eine sehr gut besetzte Niederauer Mannschaft.
Diese enteilte gleich einmal auf 5:0, ehe Christian den ersten TTF-Punkt gegen Hoffmann sicherte (10,5,-10,9).
Den 2. und damit bereits letzten Punkt (Niederau führte bereits mit 11:1) holte - man lese und staune - Nicole.
Sie war es, die das Linkshänder-Duell mit Karl für sich entschied (7,-7,-6,8,9).
Ja, ja. Wenn Linkshänder aufeinandertreffen, hat in der Regel einer ein Problem. Nicole war es nicht....
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Johann 0/0:9, Mario S. 0/2:9, Christian 1/3:7, Nicole 1/4:8


04.11.2020

Lt. nachstehendem Beschluß des STTV wird der Spielbetrieb 2020/2021 bis zum 31.12.2020 ausgesetzt.
Stand 04.11.2020 kann das Training erst wieder am 01.12.2020 aufgenommen werden.
Hierzu bitte die Festlegungen des STTV, des Landes und der Stadt Riesa beachten.

Beschlussfassung des Präsidiums des STTV
Dienstag, 03 November 2020
Das Präsidium des STTV beschließt auf Grundlage des Abschnitts M der Wettspielordnung des STTV folgende Festlegungen:

1. Der Punktspielbetrieb in allen Spiel- und Altersklassen des STTV (ein- schließlich seiner Bezirks-, Stadt- und Kreisfachverbände) wird bis zum 31.12.2020 unterbrochen.

2. Alle bisher nicht ausgetragenen Mannschaftskämpfe der Vorrunde werden gestrichen.
Spielen zwei Mannschaften eines Vereins gemeinsam in einer Gruppe und wurden bereits beide Spiele gegeneinander absolviert, wird das zuletzt gespielte Punktspiel gelöscht.

3. Die Unterbrechung des Spielbetriebes bis zum 31.12.2020 gilt nur für den Punktspielbetrieb. Nachwuchs-Landeseinzelmeisterschaften, Ranglistenspiele und Pokalwettbewerbe sollen nach Möglichkeit ab dem 01.12.2020 wieder durchgeführt oder nachgeholt werden.
Die Entscheidungen dazu werden von den Vorständen des STTV, der Bezirks-, Stadt- und Kreisfachverbände zu gegebener Zeit getroffen.

4. Auf die Neuerteilung von RES-Vermerken im Dezember wird verzichtet.

5. Die Saison 2020/21 wird ab Januar 2021 fortgesetzt. Hierfür werden nur die Begegnungen der bereits geplanten Rückrunde heran- gezogen, welche in der Vorrunde noch nicht stattgefunden haben. Dadurch reduziert sich die Hauptrunde auf eine einfache Runde im Sinne von WO M 2 (Punkt 3).

Die in TTLive veröffentlichten Ansetzungen der Begegnungen ab Januar 2021 bleiben bezüglich des Heimrechts unverändert (einschließlich genehmigte, getauschte Heimrechte).
Dafür behalten die Vereine eine hohe Planungssicherheit, denn die Termine der auszutragenden Mannschaftskämpfe ab Januar 2021 sind seit August 2020 bekannt.

Diese Vorgehensweise erzeugt ggf. ein Ungleichgewicht zwischen Heim- und Auswärtsspielen, welches über das normal unvermeidbare Maß hinausgeht (WO G 3.1).
Dem STTV, den Bezirks-, Stadt- und Kreisfachverbänden ist es gestattet durch Heimrechttausch ein evtl. Ungleichgewicht auszugleichen und ggf. auch Spieltermine anzupassen. Diese Entscheidung trifft die jeweilige zuständige Spielkommission.

6. Sofern mit einem halbjährlichen Auf- und Abstieg geplant wurde, darf die Zusammenstellung der Gruppen für die Rückrunde auf der Grundlage des Tabellenstandes vom 01.11.2020 erfolgen.

7. Die nächste Mannschaftsmeldung (entsprechend WO H 2) beginnt plan- mäßig im Dezember 2020 entsprechend der terminlichen Festlegungen des STTV, der BFV, SFV und KFV. Diese Meldungen gelten dann für alle Mannschaftskämpfe ab Januar 2021.

8. Für den Zeitraum 01.01.-30.06.2021 wird folgende Festlegung in der WO des STTV ausgesetzt bzw. gestrichen:
WO G 2: "Eine zwischen den Mannschaften abgestimmte und vom Spielleiter anerkannte Spielverlegung auf einen Termin nach dem angesetzten ist spätestens bis zum letzten Spieltag der Hinrunde bzw. bis vor dem vorletzten Spieltag der Rückrunde möglich."

Das wichtigste Ziel ist es, zumindest alle Spiele einer Gruppe des Spieljahres 2020/21 in einer einfachen Runde durchzuführen. Da nicht einzuschätzen ist, ob das Infektionsgeschehen im Zeitraum 01.01. - 30.06.2021 noch einmal zunimmt, müssen die Nachverlegungen auf die offiziellen Spielverlegungen beschränkt bleiben.
Punktspielverlegungen im gegenseitigen Einvernehmen dürfen im Zeitraum 01.01.-30.06.2021 daher nur dann genehmigt werden, wenn es sich um eine Spielvorverlegung handelt. Änderungen innerhalb der gleiche Woche und uhrzeitliche Änderungen solcher Spiele sind möglich, außer in der letzten Punktspielwoche

9. Nach Abschluss der Hauptrunde erfolgt die Tabellenwertung nach Maßgabe von Wettspielordnung M 3. Die jeweiligen Auf- und Abstiegsregelungen sind dann vollumfänglich umzusetzen.

gez. Alexander Brömmer
Vizepräsident Erwachsensport



20.11.2020

Skat- und Rommé-Turnier
Das für heute geplante Skat- und Rommé Turnier wird dieses Jahr leider ausfallen. Der Vorstand hat sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht, aber um unsere Mitglieder nicht einem unnötigen Risiko auszusetzen, hielten wir diesen Schritt für notwendig. Die Infektionszahlen sind zur Zeit alles andere als vielversprechend und so bleibt nur zu hoffen, dass dieser Spuk bald ein Ende hat.
Trotzdem wünsche ich allen, einen schönen Jahresausklang.
Beste Grüsse und bleibt gesund
Lutz