01.01.2018

Wir suchen ständig
Schüler (ab 6 Jahre) und Jugendliche,
die diese schöne Sportart Tischtennis - das schnellste Ball-Rückschlagspiel der Welt - erlernen möchten.
Anmeldung: "Wir über uns" oder einfach mal vorbei schauen und reinschnuppern...
Wir freuen uns auf euch.


01.01.2018

Wir suchen
versierte TT-Spieler zur Verstärkung unserer Mannschaften.
Anmeldung siehe "wir über uns"
oder einfach mal ne Trainingseinheit mitmachen...
Natürlich sind auch alle die Interessenten, die "nur" ihre Freizeit sportlich verbringen möchten, herzlich willkommen.
Wir freuen uns auf euch.


22.01.2020

TTF-Ranglistenturnier der Schüler und Jugend 2019/2020
Beginn: 16.15 Uhr
Gespielt wird heute um die Wanderpokale der Schüler und der Jugend.


26.01.2020

Kreispokal Endrunde 2019/2020
Turnierort: Niederau
Beginn: 10.00 Uhr
Erstmals findet die Endrunde im Kreispokal ohne TTF-Beteiligung statt.

Wir gratulieren dem SV Fortschritt Meißen-West zum Gewinn des Kreispokals 2019/2020!


27.01.2020

Punktspiel 1. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
SG Miltitz 2. - TTF Riesa 2. 4 : 10
Da bis heute (29.01.2020) noch kein Ergebnis gemeldet wurde, bleibt es bei diesem Eintrag.


28.01.2020

Punktspiel 2. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
TTF Riesa 3. - TuS Coswig 1920 2. 8 : 6 (30:26)
Wahnsinn!!! 3 Spiele - 5 Punkte!
Mit ML Fabian läuft der Laden bestens. Nach 3 Spielen in der Rückrunde hat unsere 3. Mannschaft den Anschluß ans untere Mittelfeld der 2. Kreisliga geschafft.
Nicht ganz unwichtig war bislang der gut ausgesuchte "Ersatzspieler-Fonds".
Da Micha, der das Spiel beobachtete, nach wie vor außer Gefecht ist, spielte Steffen R. für ihn. Mit 1 Punkt trug der zum Erfolg mit bei.
Der war allerdings unserem oberen Paar mit Fabian und Uwe zu verdanken. Beide punkteten optimal und harmonieren auch als Doppel (3. Sieg im 3. Spiel)!
Leider blieb Leon an diesem Abend unter seinen Möglichkeiten. Allerdings hatte er im Doppel mit Steffen gegen Trettin/Sachers seine Chance (-8,-7,6,9,-10). Macht nichts. Die Mannschaftsleistung - sprich Sieg - ist entscheidend.
Am 24.02.2020 wird es aber ungleich schwerer werden, denn da gehts zu TuS` 1. Mannschaft.
Vielleicht ist dann auch Micha wieder einsetzbar. Zu wünschen wäre es ihm und der Mannschaft....
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Fabian 3,5/9:5, Uwe 3,5/9:2, Leon 0/1:9, Steffen R./E 1/6:7
Foto:
Unser oberes Paar spielte souverän.
Im Vordergrund schlägt Fabian Oldie Trettin, im Hintergrund läßt Uwe Oertel keine Chance.


28.01.2020

Punktspiel 1. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
TTF Riesa 5. - SV Strehla 1. 6 : 8
Die 5. Mannschaft kann nicht mehr gewinnen. Bereits die vierte Niederlage in Folge. Dass es ein knappes 6:8 war, macht die Sache auch nicht besser. Wie bereits im letzten Spielbericht festgestellt und gestern wieder bestätigt, kommt vom oberen Paarkreuz zu wenig. Dass das Doppel Alexander/Volker gegen die starken Strehlaer Winkler/Schmidt mit 2:3 verloren wurde und Volker im fünften Satz doch noch gegen Schmidt verlor, ist am Ende des Tages nur eine Randnotiz.
Karola hatte sich einen neuen Schäger besorgt und hatte noch Anpassungsprobleme.
Andreas war mal wieder unser bester Spieler, holte 2,5 Punkte und musste sich nach hartem Kampf erst im letzten Satz gegen Strehlas Nr. 1 geschlagen geben. Er bringt als Einzigster konstante Leistungen.
Nun geht es nächste Woche gegen den SC Riesa, der etliche Plätze über den Strehlaern steht und die Aufgabe für uns noch schwerer macht. Danach steht dann Alexander nicht mehr zur Verfügung, dank einer einsamen Entscheidung bei der Mannschaftsaufstellung zur Rückrunde. Intern von mir schon angesprochen und für uns als Mannschaft, als auch für andere nicht nachvollziehbar. Es ist wie es ist. Wir spielen die Saison zu Ende und werden wohl nicht absteigen. Für die nächste Saison bleibt zu wünschen, dass die Mannschaften in der Halbserie nicht derart auseinandergerissen werden.
Kommentar: Volker Busch
Bilanzen:
Alex 1/3:8, Volker 1/3:6, Andreas S. 2,5/8:4, Karola 1,5/3:8
Foto:
Alex und Volker unterliegen dem ersten Strehlaer Doppel Winkler/Schmidt nur knapp (-5,8,8,-4,-8).
Im Hintergrund haben Andreas/Karola kein Problem mit Tietze/Wachs (5,9,7).


29.01.2020

Punktspiel 1. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 4. - SG Miltitz 4. 8 : 6 (33:26)
Der Sieg sollte auf keinen Fall überbewertet werden denn der Tabellen-Dritte TTF spielte gegen das Schlußlicht.
Bezeichnend war, daß die beiden Ersatzspieler der Gäste, Pena und Fischer, deutlich besser und erfolgreicher agierten, als Vogt und Luft im oberen Paar. Das dazu.
Auch sollte der Vergangenheit angehören, daß durch interne Unzulänglichkeiten - konkret bei der Netzinstallation - eigene Spieler aus dem Spielfluß gebracht werden. In diesem Falle betraf es Dieter in seinem letzten Spiel...
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Steffen R. 3/9:3, Wieland 2/6:5, Dieter 0,5/5:9, Andreas F. 2,5/8:5
Foto:
Steffen (i.V.) beherrscht im Vergleich beider "Einser" seinen Konkurrenten Vogt deutlich (13,3,4).
Im Hintergrund müht sich erfolgreich Andreas gegen Pena (-9,9,-10,5,9).


31.01.2020

Punktspiel 1. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
SV Fortschritt Meißen-West 1. - TTF Riesa 1. 7 : 7 (30:29)
Beim frisch gekührten Kreispokalsieger einen Punkt zu holen - nicht schlecht.
Endlich war auch mal wieder Eric mit von der Partie. Er langte gleich voll in die Punkte und holte 3 Einzel für das Team.
Andrè verlor klar gegen Kulisch (-5,-11,-7) und gewann ebenso klar gegen Traudt (9,8,4). Gegen Reimann gab er nur den 3. Satz ab (4,4,-8,9).
Stefan zeigte sich kämpferisch stark, gewann gegen Reimann (7,10,-8,-4,-7), bot gegen Winter ein gutes Spiel, das er leider im 4. Satz in der Verlängerung verlor (-5,-9,9,-14). Gegen Kulisch lief nur der 1. Satz bei ihm (7,-6,-7,-6).
Unsere Amazone und Ersatzspielerin Silvia setzte den Meißenern mächtig zu.
Winter forderte sie über 5 Sätze (8,-6,-4,11,-13). Wenn......., dann wäre es der Mannschafts-Sieg gewesen.
Gegen Reimann lief das Spiel ähnlich - leider auch gegen sie (-8,5,-7,9,-8). Beharrlichkeit führt zum Ziel. Dieser Spruch bewahrheitete sich für sie im vorletzten Spiel des Abends gegen Traudt (-9,-5,8,5,4)!. Klasse Silvia!
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Eric 3/9:4, Andrè 2/6:4, Stefan 1/5:8, Silvia/E 1/7:8


31.01.2020

Punktspiel 2. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
SC Riesa 4. - TTF Riesa 6. 7:7 (29:32)
Zum Derby gegen den SC hatte Susi Schwierigkeiten, eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen. Es gab leider viele Ausfälle wegen Krankheit oder Terminproblemen. Erschwerend kam hinzu, dass die 7. Mannschaft, aus der man sonst Ersatz rekrutieren kann, an diesem Freitag selbst ein Punktspiel hatte. Am Ende landete der Staffelstab bei L. Knigge, die Nr. 8 der 7., sicher alles andere als Wunschkandidat, da er in letzter Zeit selbst in der 3. KK nicht mehr viel gewinnen konnte. Er sollte sich, für alle überraschend, am Ende als Joker des Abends herausstellen. Aber der Reihe nach: Die Doppel gingen beide an die Gäste, wenn auch denkbar knapp. Horst und Lutz taten sich etwas schwer gegen das nominell schwächere Doppel Kern/Tippelt. Sie konnten zwar den ersten Satz relativ sicher gewinnen, mussten den 2. dann aber noch deutlicher abgeben. Im 3. sahen unsere Recken mit einer 7:0(!) Führung schon wie die sicheren Sieger aus, mussten den Satz aber doch noch knapp den Gastgebern überlassen. Zum Glück lief es danach wieder (9,-3,-12,7,9). Unser Amazonen-Doppel aus Susi und Marika taten sich gegen das nominell stärkere Doppel Horst/Wilhelm aber genauso schwer. Auch hier endete eine 8:2 Führung im 2. Satz noch in einer Niederlage. Am Ende hatten sie aber die Nasen vorn (8,-9,4,-8,7). Das war ein 2:0 Auftakt, der sich noch als immens wichtig herausstellen sollte. Die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen. Horst kämpfte heute einmal mehr gegen sein 5-Satz Trauma. In seinem ersten Spiel gegen den starken Horst (in dem Fall der Nachname ) war er ganz nahe an einem Sieg, musste dann aber den 5. Satz in der Verlängerung abgeben (6,-7,-4,7,-11). Susi konnte sich in 4, allerdings umkämpften, Sätzen gegen ihren Gegner gegen Wilhelm durchsetzen (-8,14,5,7). Lutz blieb nach gewonnenem ersten Satz gegen Kern, der heute alles gewinnen konnte, ohne grosse Chance (5,-7,-5,-7). Marika hingegen gewann gegen Tippelt, den Youngster der Gastgeber ohne nennenswerte Probleme (9,5,8). Das markierte das Ende der ersten Einzelrunde und wir hatten mit 4:2 unseren Vorsprung aus den Doppeln konserviert. Die zweite Runde allerdings verlief gegen uns: Susi musste in Ihrem Spiel gegen die Nr. 1, Horst, nach spannenden und immer offenen 4 Sätzen den 5. dann in der Verlängerung dem Gastgeber überlassen (7,-4,8,-8,-13). Es folgte Horst’s 5-Satz-Drama, Teil 2. In seinem Match gegen Wilhelm wogte das Spiel hin- und her, bis er seinem Gegner im 5. Satz, wiederum in der Verlängerung, das bessere Ende überlassen musste (6,-11,7,-8,-11). Auch Marika fand gegen den heute wohl stärksten Spieler der Gastgeber, Kern, kein brauchbares Konzept (-6,-6,9,-2). Für Lutz sah es in seinem zweiten Match gegen Tippelt zunächst sehr vielversprechend aus. Die nächsten beiden allerdings musste er abgeben und es sah plötzlich alles andere als rosig aus. Im 5. dann fand er zu seinem (leicht destruktivem) Spiel zurück und konnte diesen und damit dieses Match für die Gäste entscheiden (4,9,-5,-9,5). Nach Ende der 2. Runde stand es plötzlich 5:5 und unser schöner Vorsprung war dahin. In der letzten Einzelrunde musste sich Susi dem starken Kern stellen. Sie zwang ihn zwar bis in den 5. Satz, musste diesen dann aber ihrem Gegner überlassen. Gegen Horst, die Nr. 1 der Gastgeber blieb Marika ohne grosse Chancen, wenn ihr auch sein Spiel sichtlich lag. Den ersten Satz konnte sie für sich entscheiden, musste die anderen dann aber teils deutlich abgeben (9,-9,-3,-3). Jetzt hatte der SC schon 7 Punkte und damit das Unentschieden sicher. Für uns sah es nicht sehr vielversprechend aus. Zwar zweifelte niemand an dem Sieg von Horst gegen Tippelt, der Horsts intensivem Unterschnitt und Sidespin nur wenig entgegenzusetzen hatte. Tatsächlich liess Horst auch nichts anbrennen und schickte ihn nach einer kleinen Kunstpause im 4. Satz relativ schnell wieder auf die Bank. Das Spiel von Lutz gegen die Nr. 2 der Gastgeber, Wilhelm, musste die Entscheidung zwischen Niederlage und Unentschieden bringen. Und Lutz gelang das, was wohl niemand, am allerwenigsten er selbst erwartet hätte. Nach knappem ersten Satz konnte er die Durchgänge 2 und 3 recht deutlich für sich entscheiden, wobei allerdings insbesondere im 3. Satz Fortuna eine gewichtiges Wort mitzureden hatte. Tatsächlich gab es viele Netz- und Kantenbälle zugunsten von Lutz , welche zu starkem Frust seines Gegners führte, der wiederum vermutlich zum Ergebnis beitrug.
Fazit: Das Derby gegen den SC, wie immer ein Highlight der Saison, zeitigte ein Ergebnis, das dem Spielverlauf gerecht wurde, aber auf keiner Seite Euphorie auslöste. Beide Mannschaften hätten im Spiel gegen den Abstieg 2 Punkte gut gebrauchen können. Nichtsdestotrotz hat es grossen Spass gemacht und war von Anfang bis Ende spannend.
Bilanzen: Horst 1,5 (7:7) Susi 1,5 (7:7) Marika 1,5 (5:6) Lutz 2,5 (7:5)
Bericht: L. Knigge
Bild: Susi und Horst in ihren ersten Einzeln, die leider beide knapp verloren gingen.


31.01.2020

Punktspiel 3. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
SV Fortschritt Meißen-West 3. - TTF Riesa 7. 9 : 5 (32:24
Bilanzen:
Lutz N. 2/8:5, Andreas K. 1,5/5:7, Frank F. 1,5/3:7, Sophia 0/3:9


01.02.2020

Bezirks-Punktwertungsturnier U 15
Turnierort: Döbeln, SH Burgstr.
Beginn: 10.00 Uhr
TTF-Teilnehmerin: Mareike Förster
Ein klasse Ergebnis! Mareike erspielt sich den 2. Platz!
Ein Ergebnis, das völlig in Ordnung geht.
Mareike spielte bei 10 Teilnehmerinnen in der 2. 5er-Gruppe und war ab dem ersten Einzel voll konzentriert, obwohl sie vor Turnierbeginn nicht das beste Gefühl hatte. Die kleine Mittweidaerin Hofmann hatte als Erste keine Chance gegen sie. Anschließend mußten sowohl Boda/TTV Dresden, als auch Schulze/Oelsa die Überlegenheit Mareikes anerkennen. Gut, daß sie ihre ärgste Widersacherin Klemm/Graupa erst im letzten Gruppen-Einzel hatte. Gegen sie hatte Mareike schon verloren. Doch diesmal hatte sie das Glück der Tüchtigen. Die ersten beide Sätze gewann sie nach Aufholjagden noch knapp. Im 3. und 4. Satz ließ sie die letzte Konsequenz vermissen. Im Entscheidungssatz allerdings war sie wieder da, zeigte Nervenstärke, gewann den Satz sicher und wurde ungeschlagen Gruppensiegerin.
Wichtig, daß sie mit 2 Siegen aus der Gruppenphase in die Finalrunde ging.
Dort bespielte sie als erstes die Burgstädterin Gebhardt, die gegen die Gruppensiegerin Entrich/Graupa im Gruppenspiel der 1. Gruppe nur knapp mit 2:3 unterlag, voll konzentriert und ließ der Linkshänderin so nicht die Spur einer Chance.
Dann folgte das Match der beiden Gruppensiegerinnen, das der absolute Hingucker wurde. Beide Mädchen wiesen nach, daß sie am Ende zu Recht die Plätze 1 + 2 belegten. Tolle Ballwechsel, ein spannender Spielverlauf, Auszeiten - alles wurde geboten! Schade für Mareike, daß nach eigener 2:1-Satzführung und einer 10:8-Führung im Entscheidungssatz der Siegpunkt für Entrich in der Verlängerung des 5. Satzes ein Netzroller war....
Damit wurde die kleine Graupaerin Turniersiegerin vor Mareike, die sich als Turnier-Zweite verdient einen Platz beim Landes-Punktwertungsturnier am 07.03.2020 an gleicher Stätte sichern konnte.
Ihre Ergebnisse:
Gruppenphase
Lotte Hofmann/SPV Altmittweida 6,7,3
Karmen Boda/TTV Dresden 2007 4,7,-9,2
Nelly Schulze/SG Oelsa -10,4,3,10
Lena Klemm/TSV Graupa 10,10,-8,-8,6
Finalrunde
Selina Gebhardt/TTV Burgstädt 7,6,4
Ilse Alma Entrich/TSV Graupa 7,-7,10,-6,-10
Luisa Ginzer/SV 1923 Lommatzsch 8,8,8
Foto:
Mareike ließ im ersten Finalrundenspiel gegen Gebhardt/Burstädt nichts anbrennen und gewann sicher.


04.02.2020

Punktspiel 1. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
TTF Riesa 5. - SC Riesa 3. 6 : 8 (24:32)
Und wieder ruft das Stadtderby....
Bilanzen:
Alex 2/6:6, Volker 0/3:9, Silvia 3/9:4, Andreas S. 1/4:7


05.02.2020

Punktspiel 1. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 4. - Meißner SV 08 1. 11 : 3 (38:19)
Bilanzen:
Wieland 3,5/9:1, Thomas K. 3,5/9:3, Alex/E 1,5/6:8, Andreas S./E 2,5/8:5


05.02.2020

Punktspiel 2. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 6. - SV Diera 3. 9 : 5 (29:22)
Auch heute hatte ML Susi Probleme, eine Mannschaft zusammen zu bringen. Einmal mehr gab es Krankheits- und Terminprobleme. In der Woche vorher hatte sie ja ein glückliches Händchen bewiesen, als sie den ‚Volkssturm‘ aus den Niederungen der 7. Mannschaft aktivierte. Für alle überraschend hatte Lutz tatsächlich 2 seiner Einzel gewinnen können und damit einen wichtigen Beitrag zum Punktgewinn im ‚Derby‘ gegen SC Riesa4 geleistet. Solche Kabinettstückchen funktionieren aber üblicherweise nicht beliebig häufig. Trotzdem versuchte sie es ein zweites Mal. Und tatsächlich lief die Nummer ein zweites Mal. Aber der Reihe nach:
Wieder wurde mit dem Gewinn beider Doppel der Grundstein für den späteren Sieg gelegt. Susi und Marika hatten gegen das nominell schwächere Doppel aus Kokot und Altmeister Friemel wenig Mühe und schickten sie nach drei ungefährdeten Sätzen zurück auf die Bank (8,7,3). Horst und Lutz hatten gegen das deutlich stärkere Doppel aus Perßen und der starken Doreen Pilz erwartungsgemäss deutlich mehr Mühe (9,-4,-13,8,10). Jetzt ging es in die erste Einzelrunde. Hier traf Susi im Duell der Amazonen auf Sportfreundin Pilz, gegen die sie wenig ausrichten konnte (-7,-9,6,-1). Horst machte es gegen die Nr.1 der Gäste, Perßen, deutlich besser (9,6,-8,8). Auch Marika hatte ihren Gegner Friemel sicher im Griff (2,3,-7,4). Lutz konnte Kokot mit seinem kurzen Spiel genug ärgern, um das Spiel für die Gastgeber zu entscheiden (8,-6,10,6). Dies markierte das Ende der ersten Einzelrunde und es war uns gelungen, mit 5:1 den Vorsprung aus den Doppeln sogar noch auszubauen. Das gab Schwung für Runde zwei, die dann allerding ‚nur‘ ausgeglichen verlief: Susi fand nie ein Mittel gegen Perßen (-8,-7,-6). Auch Horst konnte den zweiten Sieg von Frau Pilz, die, um es vorweg zu nehmen, heute alle ihre Spiele souverän gewann. nie ernsthaft gefährden (-9,-4,8,-6). So bleib es dem unteren Paarkreuz überlassen, für das sichere Unentschieden zu sorgen. Marika machte mit konzentriertem Angriffsspiel kurzen Prozess gegen Kokot (8,5,8) und auch Lutz hatte erstaunlich wenig Mühe gegen Anti-Spieler Friemel (5,9,-5,6). Dadurch war mit 7:3 der Punktgewinn sicher und in der letzten Einzelrunde war es dann wieder das obere Paarkreuz, das den Sieg in trockene Tücher packte: Marika verlor in drei Sätzen gegen die Nr. 1 der Gäste und brachte ihn dabei nur im zweiten Satz in Bedrängnis (-7,-10,-6). Susi holte den Siegpunkt gegen Kokot, machte es dabei aber recht spannend (11,10,-5,5). Horst hatte keine Mühe mit Friemel und schickte ihn nach 3 kurzen Sätzen auf die Bank (3,9,7). Im letzten Spiel des Tages bestätigte Doreen Pilz ihre heute makellose Bilanz und schickte Lutz chancenlos in den Feierabend (-6,-8,-5).
Fazit: Unser ausgemachtes Ziel für heute war ein Punkt gegen den Abstieg. Tatsächlich wurden es zwei wichtige Zähler, die uns ein wenig Abstand zu den Abstiegsplätzen verschafften. Einmal mehr erwiesen sich die beiden gewonnenen Doppel als die halbe Miete zum Sieg. Die kommenden Spiele werden vermutlich schwerer, aber vielleicht verbessert sich in naher Zukunft ja auch die Einsatzbereitschaft der Stammspieler. Heute hat es nochmal geklappt mit dem ‚Joker‘, aber verlassen kann man sich darauf natürlich nicht.

Bilanzen: Susi 1,5/4:7 Horst 2,5/7:4 Marika 2,5/6:4 Lutz 2,5/6:5

Bericht: L. Knigge


05.02.2020

Punktspiel Kreisliga Jugend Meißen
Beginn: 18.00 Uhr
SV Stahl Coswig - TTF Riesa 1 : 13 (10:41)
Das Spiel wurde verlegt.
Erstmals konnte die TTF-Jugend - von Andreas Köhler betreut - in Bestbesetzung zum Punktspiel in Coswig antreten.
Dementsprechend fiel auch das Ergebnis aus.
Einzig Paula ließ einen Punkt im "Einser-Kampf" gegen Coswigs Nr.1 Fritzsche liegen. Den allerdings erst im Entscheidungssatz (-7,8,-9,6,-6).
Alle anderen TTF-Akteure spielten überzeugend und optimal. Lucas blieb gar ohne Satzverlust.
An dieser Stelle ein Dankeschön an den Gastgeber SV Stahl Coswig, der der Bitte um Verlegung des Punktspiels nachgekommen ist.
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Paula 2,5/8:4, Mareike 3,5/9:2, Sophia 3,5/9:2, Lucas 3,5/9:0


10.02.2020

Achtung - wichtig!
Entgegen der bisherigen Verfahrensweise findet in diesen Winterferien
vom 10.02. - 22.02.2020
KEIN TRAINING
für unseren Nachwuchs statt!
Ab dem 24.02.2020 kann das Training des Nachwuchses und der Erwachsenen wieder zu den bekannten Zeiten erfolgen.


24.02.2020

Punktspiel 1. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 2. - SV Fortschritt Meißen-West 1.


24.02.2020

Punktspiel 2. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TuS Coswig 1920 1. - TTF Riesa 3.


25.02.2020

Punktspiel 1. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
TTF Riesa 1. - SV Stahl Coswig 2.


25.02.2020

Punktspiel 2. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
SV Lampertswalde 2. - TTF Riesa 6.


25.02.2020

Punktspiel 3. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
TTF Riesa 7. - SV 1923 Lommatzsch 5.


26.02.2020

Punktspiel 1. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
Meißner SV 08 1. - TTF Riesa 5.


28.02.2020

Punktspiel 1. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
SV Fortschritt Meißen-West 2. - TTF Riesa 4.


29.02.2020

Punktspiel Kreisliga Schüler Meißen - Meisterrunde
Ort: Gröditz
Beginn:
9.00 Uhr: TSV Blau-Weiß Gröditz 1. - TTF Riesa 1.
10.30 Uhr: TTF Riesa 1. - SV Diera 1.


29.02.2020

Punktspiel Kreisliga Schüler Meißen - Platzierungsrunde
Ort: Gröditz
Beginn:
9.00 Uhr TSV Blau-Weiß Gröditz 3. - TTF Riesa 2.
10.30 Uhr TSV Blau-Weiß Gröditz 2. - TTF Riesa 2.


06.03.2020

Ordentliche TTF-Mitgliederversammlung 2020
Ort: Olympia Sport- und Freizeitzentrum Riesa
Beginn: 18.00 Uhr
Ende: gegen 19.30 Uhr
Bowling für alle (Erwachsene und Nachwuchs): 20.00 - 22.00 Uhr
Die Teilnahmelisten für`s Bowling liegen in der Halle aus.


25.03.2020

Punktspiel 2. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
SG Einheit Meißen 1. - TTF Riesa 3.
Das Spiel wurde auf Antrag TTF vom 08.01. auf den 25.03.2020 verlegt.