01.01.2018

Wir suchen ständig
Schüler (ab 6 Jahre) und Jugendliche,
die diese schöne Sportart Tischtennis - das schnellste Ball-Rückschlagspiel der Welt - erlernen möchten.
Anmeldung: "Wir über uns" oder einfach mal vorbei schauen und reinschnuppern...
Wir freuen uns auf euch.


01.01.2018

Wir suchen
versierte TT-Spieler zur Verstärkung unserer Mannschaften.
Anmeldung siehe "wir über uns"
oder einfach mal ne Trainingseinheit mitmachen...
Natürlich sind auch alle die Interessenten, die "nur" ihre Freizeit sportlich verbringen möchten, herzlich willkommen.
Wir freuen uns auf euch.


19.09.2018

Nachruf

Lutz Müller war seit dem 01.01.2004 Vereinsmitglied des Tischtennisfreunde Riesa e.V.
Er verunglückte tödlich am 13.09.2018.

Über die vielen Jahre hinweg erarbeitete sich Lutz mit Energie und festem Willen Fähigkeiten und Fertigkeiten des Tischtennis-Spiels, die ihn in den letzten Jahren zu einem Top-Spieler reifen ließen.
Im Verein konkurrenzlos, entwickelte er sich zu einem der besten Tischtennis-Spieler des Kreises Meißen und über die Kreisgrenze hinaus.
Mit seiner ruhigen, beherrschten, ja fast emotionslosen Spielweise nervte er nicht wenige Spieler.
Ein Sportfreund aus Oberlichtenau (Bezirksklassespiel v. 18.10.2014) fand sogar einen Namen für die Art und Weise von Lutz` Spiel – Zitat: „Eisblock-Kurznoppen-Klatscher Müller“.
Lutz` Kommentar dazu: ein kurzes Grinsen – mehr nicht.
Ein Freund großer Worte war Lutz nicht, sehr wohl aber ein großer Tischtennis-Spieler ohne Starallüren.
Das brachte ihm Anerkennung und Sympathie entgegen.
Auf vielen Turnieren war er ein gern gesehener Gast – und räumte kräftig ab.
Sein letzter großer Erfolg war der Gewinn des Mannschafts-Kreispokals 2017/2018.
Engagiert setzte er sich auch für den Verein ein. Z.B. war er in den letzten Jahren fester Bestandteil des „Volltreffer-Teams“.

Nun gibt es den Menschen Lutz Müller nicht mehr.
Der Tischtennis-Spieler Lutz Müller lebt jedoch in unseren Herzen weiter.
Wir werden Seiner stets gedenken.

Vorstand
Tischtennisfreunde Riesa e.V.


21.11.2018

Bezirkseinzelmeisterschaften 2018 Senioren
Turnierort: Döbeln, SH Burgstr.
Beginn: 10.00 Uhr
Für TTF Riesa mit dabei sind:
AK 40 weiblich - Susi Nötzoldt
AK 50 - Andrè Lippmann
AK 60 - Steffen Roßberg
AK 65 - Micha Nötzoldt
AK 70 - Dieter Schneider
Tja, wie`s eben so kommt - der Älteste ist gleichzeitig der Erfolgreichste. So geschehen am Buß-und Bettag in Döbeln.
Dieter konnte sich als einziger TTF-Starter bis in die Finalrunde spielen.
Das war allerdings nach der miserabel gespielten Punktspielsaison nicht zu erwarten. Irgendwie schien es für ihn an diesem Tag aber zu laufen, denn gleich im ersten Gruppenspiel ließ er - nach ca. 1 Stunde Nichtstun - den Favoriten Lottes/Trachenberge nicht gut aussehen (7,-6,11,-3,-6), vergab aber mal wieder eine Satzführung. Noch deutlicher (2:0) führte er im 2. Einzel gegen Seidel/Falkenau (5,7,-4,-3,-6). Sein letztes Spiel gegen Kienzle/Döbeln gewann er (9,8,-6,10) und wurde damit dank Satzverhältnis Gruppenzweiter .
In der Finalrunde, die nach ca. 2 STUNDEN !!!! ausgespielt wurde, traf er auf den hohen Favoriten Thieme/Frankenberg. Gegen ihn machte Dieter sein vielleicht bestes Spiel, überraschte mit platzierten Rückhand-Schlägen und marschierte mit einer 2:1-Satzführung in Richtung 3. Platz. Doch Thieme, der sich danach auf Platz 2 spielte, fing sich und konnte das Spiel noch zu seinen Gunsten entscheiden (-5,8,11,-5,-7). Das war DIE Chance!
Für Dieter folgten noch 2 Platzierungsspiele um den letzten Platz für die LEM.
Die gewann er sowohl gegen Dathe/Döbeln (9,-9,-6,8,8) als auch Ernst/Wurgwitz (1,-11,10,8)!
Damit startet er als erster männlicher TTF-Spieler bei einer LEM!
Susi erreichte dieses Ziel ebenfalls - allerdings bei den Frauen in der AK 40.
Zwar verlor sie gegen alle 4 Kontrahentinnen - die Quali für die LEM hat sie aber erreicht.
Schade, daß sie und auch Dieter wegen fehlenden Doppelpartner kein Doppel spielen konnten.
Andrè belegte in seiner AK "nur" Gruppenplatz 5.
Auch Steffen, für den die Trauben zu hoch hingen, wie er selbst formulierte, kam nur ein 5. Gruppenplatz heraus.
Seinen besten Auftritt hatte er im Doppel mit Siegmund/TTV Dresden gegen Lippmann(Lichtenauer SC)/Steidel(Saxonia Freiberg), das bis zum 5. Satz offen war (-3,9,-12,7,-8).
Micha wurde Gruppendritter und verpaßte die Finalrunde nur knapp.
Im Doppel lieferte sich Andrè mit N. Rakette (Lommatzsch) gegen Azizi(Zschachwitz)/Sühring(Wilsdruff) im Viertelfinale ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen und unterlag nur knapp (6,-2,8,-2,-6).
Auch Micha konnte im Doppel mit K.-H. Rost (Nünchritz) gegen Koch(PACTEC)/Haagen(DD-Mitte) leider nichts richten (2,-5,-8,-6).
Anmerkung:
2 Vorkommnisse prägten die BEM Senioren.
Von allen Teilnehmern wurde mehr als kritisch die Organisation (Zeitmanagement) angesprochen. Extrem lange Pausen bis zu 2 Stunden ließen das Turnier zum Marathon-Turnier werden. Dieter war als letzter TTF-Aktiver erst 17.15 Uhr mit dem letzten Platzierungsspiel - im wahrsten Sinne - fertig....
Das 2. Vorkommnis wird TTF-intern geklärt.
Kommentar: D. Schneider
Foto:
Unser TTF-Team


24.11.2018

Bezirkseinzelmeisterschaften 2018 U 13
Turnierort: Wilsdruff, Große Saubachtalhalle Nossener Str.
Beginn: 10.00 Uhr
Für TTF Riesa dabei: Tamara Götze
Prägen konnte Tamara das Turnier leider nicht. Dazu gab es noch zu viele Baustellen - einige schon über längere Zeit.
In den Gruppenspielen spielte sie überwiegend viel zu drucklos. Sobald sie allerdings Druck machte und nach vorn ging, konnte sie punkten.
Das geschah aber viel zu wenig, sodaß sie am Ende nur Gruppenletzte wurde.
Auch im Doppel mit Luisa Ginzer/Lommatzsch gegen Entrich/Richter - beide Graupa - konnte sie nicht gewinnen. Leider.
Kommentar: D. Schneider
Ihre Ergebnisse:
werden veröffentlicht, sobald sie vom STTV online sind.
Foto:
Ihr Doppel mit Ginzer/Lommatzsch gegen Entrich/Richter (Graupa)


26.11.2018

Punktspiel 3. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
SV Chemie Nünchritz 4. - TTF Riesa 8. 9 : 5 (29:22)
Das Spiel wurde vom 1.10. auf den 26.11.2018 verlegt.
Angesichts der Tabellensituation (Nünchritz auf Platz 2) fuhren wir mit überschaubarem Optimismus in den Nachbarort. Wenn wir auch tatsächlich nicht gewinnen konnten, lief es doch anders als erwartet. Die Gastgeber mussten krankheitsbedingt tief in die Ersatzkiste greifen und wurden dadurch im unteren Paarkreuz angreifbar. Leider liessen wir den oder die möglichen Punkte liegen. Bei den Doppeln lief es noch ausgeglichen: Stephan und Nicole hatten dem starken Doppel Lehmann/Knaak nur wenig entgegenzusetzen und schrammten nur einmal knapp am Satzgewinn vorbei (-6,-14,-8). Elke und Lutz hatten dagegen nur wenig Mühe mit dem Doppel der Ersatzleute Vetter/Lamm (8,7,5). In der ersten Einzelrunde blieb Lutz ohne Chance gegen Lehmann (-8,-9,-5) während Stephan in einem sehenswerten Spiel Knaak niederringen konnte (8,10,-4,13). Den ersten möglichen Punkt liess heute ausgerechnet Nicole liegen, als sie der Jugendspielerin Paula Vetter knapp in 5 Sätzen unterlag (10,-9,4,-9,-8). Elke machte es ihr direkt nach (4,-14,4,-10,-5). Sie lebte einmal mehr ihr Trauma von extrem knappen Sätzen, die am Ende gegen sie laufen. Auch hier wäre mehr drin gewesen. Es folgte der zweite Einzelblock. Hier musste sich Stephan Sportfreund Lehmann erst im 5. Satz geschlagen geben (-14,-8,5,11,-7) während Lutz vs Knaak selbst nach 6:0-Führung im ersten Satz einmal mehr zu keinem Satzgewinn kam (-10,-5,-10). Auch Elke blieb in ihrem zweiten Spiel ohne Satzgewinn, haderte dabei mit vielen Netzrollern ihrer jungen Gegnerin Paula Vetter (-5,-6,-11). Nicole machte es besser und besiegte den wahrscheinlich schwächsten Spieler des Abends, Lamm, in vier Sätzen (5,-5,5,7). In der letzten Einzelrunde liess Stephan Paula Vetter keine Chance (5,3,6) während Ralph Lehmann sich im Anschluss an Elke schadlos hielt (-4,-2,-8). Nicole konnte Knaak wenigstens einen Satz abnehmen (-8,6,-6,-7) und Lutz siegte erwartungsgemäss gegen Lamm, wobei er beim 3. Satz wohl schon unter der Dusche oder alternativ beim Feierabendbier war (4,2,10).
Fazit: Tischtennis wäre nicht Tischtennis, wenn es nicht wenigstens ab und zu auch Überraschungen bereithalten würde. Eine solche lag heute in der Luft. Die Nünchritzer mussten dieses Spiel stark ersatzgeschwächt antreten, was dazu führte, dass zumindest ein Unentschieden plötzlich im Bereich des Möglichen war. Leider kam aus unserem unteren Paarkreuz nur ein Punkt. Auch das obere PK tat sich schwer gegen die Nr. 1 und 2 der Gastgeber, nur Stephan konnte dort einen Punkt erkämpfen. Oben musste man aber auch nicht unbedingt mehr erwarten, dafür sind Lehmann und Knaak einfach ein wenig zu stark. Es gab insgesamt drei 5-Satz-Matches und jedesmal hatten die Nünchritzer am Ende die Nase vorn. Die hätten allesamt auch anders ausgehen können. Doch grau ist alle Theorie, an diesem Tag waren unsere Gegner einfach stärker oder glücklicher oder beides.
Bilanzen: Stephan 2/8:3 Lutz 1,5/3:6 Elke 0,5/2:9 Nicole 1/6:7
Bericht: L. Knigge


26.11.2018

Punktspiel 2. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
Moritzburger SV 1990 1. - TTF Riesa 3. 3 : 11 (14:36)
Das Spiel wurde vom 08.11. auf den 26.11.2018 verlegt.
Gewonnen wurde es souverän gegen den Tabellenletzten.
Frank konnte quasi in letzter Minute seine Schicht so verlegen, daß er mitspielen konnte.
Moritzburgs bester Spieler - Felgendreher - holte 2,5 der 3 Punkte.
Frank und Thomas K. verloren gegen Felgendreher/Funke (1,-7,-10,-7).
Im Einzel ließen Frank (-12,3,-12,6,-9) und Micha (-10,-6,-5) jeweils gegen Moritzburgs Nr.1 den Punkt liegen.
Das war`s. Mehr wurde nicht zugelassen.
Noch erwähnenswert ist, daß ML Thomas nicht einen Satz abgab.
Uwe punktete optimal.
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Frank 2/8:4, Thomas K. 3/9:0, Micha 2,5/6:4, Uwe 3,5/9:2


26.11.2018

Punktspiel 2. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 4. - SV Chemie Nünchritz 2. 5 : 9 (21:29)
Fast - aber eben nur fast - wäre das Unterfangen Punktgewinn gegen den Favoriten aus Nünchritz aufgegangen. Nach den Doppeln sah es noch ganz gut aus.
Stefan und Fabian verloren deutlich gegen Rost/Poerschke (-4,-3,-7).
Ebenso deutlich gewannen Wieland und Steffen R. gegen Zieger und Gust (6,9,8).
Doch dann gewann Nünchritz 5 Spiele am Stück.
Stefan vs Poerschke (10,-2,7,6), Steffen R. vs Zieger (6,9,-8,1) und Fabian souverän gegen Gust (4,3,4) verringerten den Punkte-Abstand zum 5:6.
Auch das sah noch gut aus für unsere 4. Doch leider ging die letzte Runde mit 3:1 an die Gäste. Hier war es Stefan, der in der 3. Runde als Einziger für uns punkten konnte (Gust 7,1,8).
Wenn die beiden 5-Satzspiele Steffen R. vs Gust (7,-4,-8,4,-10) und Wieland vs Zieger (10,8,-9,-10,-3) zu unseren Gunsten ausgehen, ist das Unentschieden perfekt. Leider kam es nicht so.
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Wieland 0,5/4:9, Stefan 2/6:4, Steffen R. 1,5/5:7, Fabian 1/3:6
Foto:
Fabian hatte die Chance, das eventuelle Unentschieden zu erspielen, wenn Wieland - der im Hintergrund gegen Zieger knautscht - nicht verliert.
Doch beide verlieren.....


27.11.2018

Punktspiel 2. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
SV Lampertswalde 2. - TTF Riesa 7. 12 : 2 (38:13)
Tja, da war beim Tabellennachbarn nicht gut Kirschen essen.
Nur Lutz N. und Lajos hielten in dieser Reihenfolge die Fahne hoch.
Lutz gewann nach der knappen Niederlage gegen Tamme (7,-7,7,-4,-8) sein 2. Einzel gegen Gruchow relativ sicher (9,6,7).
Lajos gelang nach zwei 0:3-Niederlagen der Punktgewinn ebenfalls gegen Gruchow (9,-4,6,-5,7).
Im Doppel schrammten beide gegen Gruchow/Tamme ganz knapp am Sieg vorbei (-8,-9,7,13,-9).
Bei Mario S. und Marika lief es leider nicht wie gewünscht. Beiden gelang jeweils nur ein Satzgewinn.
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Lajos 1/3:8, Mario S. 0/1:9, Lutz N. 1/5:6, Marika 0/1:9


28.11.2018

Punktspiel 2. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
SV 1923 Lommatzsch 4. - TTF Riesa 6. 9 : 5 (33:26)
Jeder konnte in Lommatzsch punkten.
Leider gelangen nur Susi 2 Einzel-Erfolge. Den ersten holte sie gegen Wondrak (-3,-9,11,7,7), den zweiten gegen Marten (-8,8,8,-11,10).
Da Viktor, Silvia und Andreas S. je nur 1 Punkt erspielen konnten, war die Niederlage besiegelt.
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Viktor 1/4:6, Silvia 1/5:8, Andreas S. 1/6:6, Susi 2/8:7


28.11.2018

Punktspiel 3. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 8. - SV Niederau 1891 3. 7 : 7 (32:25)
Foto:
Nach der Vorstellung lief es super - bis zur letzten Runde.....
Auch gegen Niederau rechneten wir uns nur Aussenseiterchancen aus. Wir konnten zwar in der zurzeit wohl bestmöglichen Besetzung antreten, aber die Niederauer hatten auch schon ganz andere Kaliber geschlagen. Doch auch diesmal lief es anders als gedacht. Schon die beiden Doppel konnten wir für uns verbuchen: Stephan und Nicole hatten wenig Mühe mit Vass/Riedel, das nominell wohl schlechtere Doppel der Gäste (6,8,1). Frank und Lutz mussten deutlich mehr kämpfen, aber sie hatten auch die vermutlich schwerere Aufgabe gegen Vogel/Hoffmann. Nach 2:0 Satzführung sah es schon nach einer handfesten Überraschung aus, dann aber kamen die Niederauer zurück, gewannen die Durchgänge 3 und 4 und lagen im fünften sogar recht deutlich vorn. Doch Frank und Lutz konnten das Blatt noch einmal wenden und den Entscheidungssatz knapp für sich verbuchen (5,9,-8,-4,9). Die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen, Stephan unterlag Gisela Vogel nach 2:0 Satzführung knapp in 5 Sätzen (8,8,-8,-3,-5). Die Niederauer Amazone zeigte in diesem Spiel einmal mehr ihre kämpferischen Qualitäten und dass sie nur wenige echte Schwächen hat. Lutz hatte überraschend wenig Mühe mit der Niederauer Nr. 1, Hoffmann, der heute irgendwie nicht seinen besten Tag zu haben schien (8,4,5). Frank unterlag Uwe Vass nur knapp im 5. Satz (14,-10,7,-8,-10) während Nicole Sportfreund Riedel souverän nach 3 Sätzen auf die Bank schickte (10,6,1). In der 2. Runde gewann Stephan relativ problemlos gegen Hoffmann (5,-3,10,8) und Lutz blieb gegen Frau Vogel ohne jede Chance (-4,-11,-7). Frank besiegte Riedel in 3 klaren Sätzen (6,3,7) während Nicole gegen Vass etwas mehr Mühe hatte, aber am Ende auch nur 4 Sätze brauchte (-3,6,6,10). Jetzt stand es 7:3 und langsam begannen wir, die Champagner-Flaschen zu entkorken. Der letzte Punkt konnte jetzt nur noch eine Formsache sein, schliesslich mussten unsere Nummer 1 und 2 noch gegen Nr. 3 und 4 der Gäste ran, es wäre doch gelacht, wenn da nicht wenigstens ein Punkt herausspringen würde. Doch Stephan, unsere Nr. 1, verlor gegen Riedel, der bis jetzt nur als Punktlieferant aufgetreten war, in 5 Sätzen (1,-8,8,-9,-9). Lutz, die Nr. 2 der Gastgeber. machte es nicht besser und verlor gegen Vass, ebenfalls in 5 Sätzen (-12,7,-11,8,-5). Von Frank vs Hoffmann (-5,5,-6,6,-4) und Nicole gegen Gisela Vogel (8,-9,-5,-6) konnte man keine Wunder erwarten, obwohl am Ende beide Spiele erheblich knapper ausfielen als die Papierform vermuten liess.
Fazit: Wenn man den Grund für die Niederlage vor zwei Tagen gegen Nünchritz noch im unteren Paarkreuz vermuten konnte, muss man heute ganz klar konstatieren, dass der Siegpunkt aus unserem oberen Paarkreuz hätte kommen müssen. Lutz hat gegen Vass eine deutlich positive Bilanz aus den letzten paar Jahren und man konnte mit einigen Recht erwarten, dass er sich auch heute nicht die Butter vom Brot nehmen lassen würde. Krasser jedoch ist die Niederlage von Stephan in seinem Spiel gegen Riedel, der an diesem Abend nie irgendwo ein Bein an die Erde bekommen hatte. Beste(r) Spieler(in) des Abends war einmal mehr Nicole, die als einzige 2 Einzel für sich entscheiden konnte. Diesmal gab es insgesamt sechs 5-Satz-Matches, wovon fünf an die Gäste gingen. Wenn, ja, wenn.....
Aber was solls, wir gewinnen gemeinsam (wenn auch selten) und verlieren gemeinsam. Es gibt ja noch eine Rückrunde, da werden die Karten neu gemischt.
Bilanz: Stephan 1,5/7:7 Lutz 1,5/5:6 Frank 1,5 /7:6 Nicole 2,5/7:4
Bericht: L. Knigge


28.11.2018

TTF-Ranglistenturnier 2018/2019 Nachwuchs
Das TTF-Ranglistenturnier für den Nachwuchs läuft heute.
Es endet am 30.04.2019.
Gespielt wird um die Wanderpokale der Schüler und der Jugend.
Es wurde vom 21.11.2018 verlegt, da dieser ein Feiertag (Buß-und Bettag) ist.
Tim W. und Yves, die als Letzte erschienen, bestimmten das Turnier der Jugend.
Paul schenkte mal wieder sein letztes Spiel ab...
Tagesergebnis Jugend v. 28.11.2018:
1. Tim W. 4:0/12:1, 2. Yves-L. 3:1/9:3, 3. Sophia 2:2/7:8, 4. Pascal 1:3/5:10, 5. Paul 0:4/1:12
Die Schüler spielten wie immer in 2 Gruppen.
In Gruppe 1 dominierte mal wieder Mareike, die sich mit Aidan und Lucas tolle Gefechte lieferte und verlustpunktfrei blieb.
Tageswertung Schüler Gruppe 1 v. 28.11.2018:
1. Mareike 4:0/12:1, 2. Aidan-A. 3:1/10:3, 3. Lucas 2:2/6:7, 4. Tamara 1:3/4:10, 5. Jonas L. 0:4/1:12
In der 2. Gruppe wies Lenny nach, daß er auf einem guten Weg ist.
Tageswertung Schüler Gruppe 2 v. 28.11.2018:
1. Lenny 2:0/6:1, 2. Louis 1:1/4:4, 3. Daniel 0:2/1:6
Punktestand zum 28.11.2018:
Jugend
1. Tim W. 20, 2. Yves-L. 13, 3. Sophia 10, 4. Paul 7, 5. Tim M. 6, 6. Pascal 5
Schüler
1. Mareike 38, 2. Aidan-A. 34, 3. Lucas 29, 4. Jonas L. + Tamara je 21, 6. Lenny 14, 7. Louis 10, 8. Daniel 6, 9. Bruno 5, 10. Emmy 2, 11. Linus + Johannes + Fiona je 0


01.12.2018

Punktspiel Kreisliga Schüler Meißen Staffel 2
Spielort: SC Riesa
Beginn: 9.00 Uhr
SC Riesa 2. - TTF Riesa 1. 2 : 8 (11:26)
Bilanzen:
Mareike 3,5/9:2, Aidan-A. 2/8:4, Lucas 2,5/6:3
SC Riesa 1. - TTF Riesa 2. 10 : 0 (30:3)
Bilanzen:
Maurice 0/1:9, Tamara 0/1:9, Jonas L. 0/1:9
Betreuer 2. Mannschaft: S. Wuttke
Beginn: 10.30 Uhr
SC Riesa 1. - TTF Riesa 1. 4 : 6 (16:22)
Bilanzen:
Mareike 2/8:5, Aidan-A. 3/9:1, Lucas 1/5:7
SC Riesa 2. - TTF Riesa 2. 10 : 0 (30:4)
Bilanzen:
Maurice 0/2:9, Tamara 0/1:9, Jonas L. 0/0:9
Kommentar/Betreuer (TTF 1. Schüler): L. Nitzsche
Die Spiele 5 und 6 in unserer Staffel fanden am 1.12. beim SC Riesa statt. Zuerst gegen die 2. Mannschaft des SC, welches mit 8:2 von uns gewonnen wurde.
Es waren viele Spiele eng umkämpft und tolle Ballwechsel zu sehen. Mareike legte mit einer Zitterpartie gegen Bruchholz los und verlor diese, fand danach aber immer besser ins Spiel.
Bruchholz gewann beide Spiele danach gegen Lucas und Aidan. Das Doppel war ebenfalls eine sehr enge Angelegenheit, mit dem besseren Ende für uns.
Lucas und Aidan fanden in ihren anderen Einzeln zu ihrem Spiel und gewannen diese sehr sicher.
Das Spiel gegen die 1. Mannschaft des SC entwickelte sich zu einem sehr guten Spiel, mit einem 6:4 Erfolg für uns.
Mareike, im ersten Spiel immer noch nervös, verlor im 5. Satz gegen Fellmann, fand in den beiden anderen Einzeln zu alter Spielstärke zurück und sicherte mit ihrem letzten Einzel den Gesamtsieg.
Aidan war es, der alle 3 Einzel für sich entscheiden konnte, seine Spiele sehr sicher gestaltete und immer als verdienter Sieger vom Tisch ging.
Lucas musste gegen Fellmann über 5 Sätze gehen und verlor, hat dabei Lehrgeld zahlen müssen und kam danach gegen Herrmann nicht so recht ins Spiel. Der Daumen geht aber hoch für Lucas. Auch wenn es komisch klingt, kann man aus den Niederlagen das Positive ziehen. Das Doppel war ein rasantes Spiel, mit dem besseren Ende für die SC-er.
Wenn bei unseren Spielern dann mal die Laufwege stimmen, können auch sie die Doppel-Partien gewinnen.
D.Schneider:
Unsere 2. Schüler-Mannschaft stand beim SC auf verlorenem Posten. Nichts ging. Selbst Maurice spielte unter seinen Verhältnissen.


01.12.2018

Punktspiel Kreisliga Jugend Meißen
Spielort: Strehla
Beginn: 9.00 Uhr
SV Strehla 2. - TTF Riesa 1. 4 : 10 (12:30)
Bilanzen:
Leon 3,5/9:0, Tim W. 3,5/9:0, Yves-L. 3/9:0
SV Strehla 1. - TTF Riesa 2. 14 : 0 (42:1)
Bilanzen:
Tim M. 0/1:9, Sophia 0/0:9, Paul 0/0:9, Pascal 0/0:9
Beginn: 11.00 Uhr
SV Strehla 1. - TTF Riesa 1. 7 : 7 (26:28)
Bilanzen:
Leon 3/9:3, Tim W. 3/9:2, Yves-L. 1/6:6, Sophia/E 0/0:9
SV Strehla 2. - TTF Riesa 2. 6 : 8 (22:27)
Bilanzen:
Tim M. 2,5/8:3, Paul 3,5/9:3, Pascal 2/7:3
Die Spiele wurden auf Antrag Strehla vom 24.11. auf den 01.12.2018 verlegt.
Foto:
beide Teams bei der Vorstellung, die 1. Jugend nur zu dritt


03.12.2018

Punktspiel 1. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
Meißner SV 08 2. - TTF Riesa 5. 4 : 10 (19:37)
So wie es begann, so endete das Spiel beim Tabellen-Schlußlicht - mit jeweils 2 Siegen.
Erstaunlich sicher verliefen die Doppel. Dieter und Volker hatten als Doppel 1 keine Probleme mit Jeske/Müller (6,11,4). Andreas F. und Detlef, der sich wieder einsatzbereit gemeldet hatte, spielten gegen Dietze/Brendahl ebenso souverän (6,-9,8,2).
Spiel Nr.13 löste Volker, der wie im Rausch spielte und dem so gut wie alles gegen Dietze gelang (4,1,5) und Detlef in der letzten Begegnung gegen Müller (6,4,7).
Zwischendurch gab es mehr Licht als Schatten. Für das Licht sorgte vor allem Volker, der einen optimalen Abend erwischt hat - 3,5 Punkte!
Lichtgestalt Nr.2 war "Fichte" mit ebenfalls max. Punktzahl. Vom ihm wurde es allerdings erwartet.
Mehr im Schatten standen Detlef und Dieter.
Detlef schrammte gleich im ersten Einzel gegen Jeske am Erfolg vorbei (11,-4,9,-2,-8). Gegen Dietze sah er alt aus (-3,-2,8,-7), um dann souverän sein letztes Spiel gegen Müller zu gewinnen.
Dieter hatte - im Gegenteil zu Detlef - keine Konditionsprobleme, denn er spielte alle Einzel über 5 Sätze. Konzentrationslücken ließen ihn gegen Müller verlieren (4,-9,-9,15,-6). Gegen Brendahl sah es schon besser aus (-8,4,-4,12,4). Gegen Jeske allerdings schlug er sich selbst, indem er eine wahre Fehlaufschlag-Orgie hinlegte, die lt. Detlef für einen ganzen Satz gereicht hätten und diese selbst seinen sportlichen Gegner verblüffte (-6,9,5,-8,-5).
Unterm Strich stand der Mannschafts-Sieg - das war entscheidend.
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Andreas F. 3,5/9:2, Detlef 1,5/6:6, Dieter 1,5/7:8, Volker 3,5/9:2
Foto:
Volker - hier im Duell mit Brendahl (-6,8,7,-7,4) - hatte einen richtig guten Abend erwischt.


03.12.2018

Punktspiel 1. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
SG Miltitz 1. - TTF Riesa 1. 12 : 2 (39:10)
Diese Niederlage beim Tabellenführer war deutlich und sicher auch durch den Gastgeber verdient. Der spielte mit einer Ersatzspielerin (M. Baumgart), die aber eine richtig Gute ist und TTF mit 3 Ersatzspielern der 3. und 4. Mannschaft. Das widerspiegelt die momentanen Kräfteverhältnisse...
Andrè (vs Steinert 8,11,-5,7!) und Lukas vs Hartmann (-4,-3,9,6,8) waren unsere Punkter.
Mehr war nicht drin, denn die übrigen Ergebnisse liefen teils deutlich gegen uns.
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Andrè 1/4:7, Micha/E 0/1:9, Lukas/E 1/3:8, Fabian/E 0/1:9


03.12.2018

Punktspiel 1. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 2. - SV 1923 Lommatzsch 2. 7 : 7 (26:26)
Das war ein echtes Unentschieden - allerdings mit einem Plus von 5 Bällen (478:473) für unsere 2.
Leider konnte Ersatzspieler Thomas Küttner nicht, wie sicher gewollt, etwas für das Punktekonto tun.
2 Möglichkeiten, das Unentschieden vergessen zu machen, gab es noch.
Steffen U. und Thomas K verpaßten nach klarer Führung gegen Posselt/Vogt die Möglichkeit zum Punktgewinn (7,4,-2,-8,-8).
Auch Heiko W. konnte in seinem ersten Einzel gegen Posselt die 2:1-Satzführung nicht durchziehen (6,-5,9,-9,-8). Schade....
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Steffen U. 2/6:7, Heiko W. 2,5/8:4, Matthias 2,5/6:3, Thomas K./E 0/1:9


04.12.2018

Punktspiel 2. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
TTF Riesa 3. - SG Miltitz 2. 7 : 7 (26:27)
Das Unentschieden geht sicher irgendwo in Ordnung, zumal unsere 3. mit Steffen R. einen Ersatzspieler einsetzen mußte, der aber mit 2,5 errungenen Punkten seinen Einsatz mehr als gerechtfertigt hat.
Steffen hatte sogar im letzten Spiel des Abends gegen Winkler den möglichen Sieg auf dem Schläger. Leider wurde das nichts (-10,-9,-3).
Neben Steffen überraschte auch Leon, der sowohl gegen Göthlich (-6,6,5,7) als auch S. Bergmann punkten konnte (9,-4,7,-11,8). Sein Doppel mit Micha verlor er undankbar im 5. Satz gegen Schulze/S. Bergmann (-7,15,-4,5,-4).
Bei Micha lief es nicht wie gewünscht. Nach den Auftaktniederlagen gegen Schulze und Winkler, hielt er sich im 3. Einzel gegen Göthlich schadlos (7,6,13).
Auch bei Thomas K. lief es anfangs gar nicht positiv. Gegen Winkler und Schulze gab es deutliche Niederlagen. Erst gegen S. Bergmann platzte bei ihm der Knoten (9,6,9).


05.12.2018

Punktspiel 1. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
TTF Riesa 5. - TTV 73 Großenhain 4. 6 : 8 (25:30)
Das Spiel wurde auf Antrag von Großenhain vom 27.11. auf den 05.12 2018 verlegt.
Das war bitter. Die Gäste traten mit 2 Ersatzspielern an und gewannen trotzdem - wenn auch knapp.
Sicher war diese Niederlage auch der Tatsache zuzuschreiben, daß Dieter - einmal mehr in dieser Hinrunde - nicht stattgefunden hat.
Dabei begann das Spiel mit einer überraschenden 3:1-Führung.
Nachdem Dieter und Volker ihren Doppelpunkt holten, den Andreas F. und Detlef gegen das nominell stärkere Doppel Bär/Schmidt leider verpaßten (9,-7,-8,7,-9), punktete anschließend unser oberes Paar.
Andreas vs Schmidt (-9,3,6,7) und Detlef vs Bär (6,-3,11,9).
Da unser unteres Paar und folgend das obere Paar die Punkte ließen, konnte Großenhain den Rückstand in einen 5:3-Vorsprung umwandeln.
Beim Stand von 3:6 holte Volker gegen Müller den heiß umkämpften 4. Punkt für unser Team.
Detlef, der immer besser in Schwung kam, siegte im vorletzten Spiel sicher über Müller (9,3,1), alldieweil TTV da schon den 8. Punkt erspielt hatte.
Volker knautschte erfolgreich im letzten Match gegen Schmidt (5,-6,-4,9,10), holte seinen 2. Einzelsieg und den 6. Mannschaftspunkt.
Gereicht hat es leider nicht - siehe oben...
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Andreas F. 1/5:7, Detlef 2/8:4, Dieter 0,5/1:9, Volker 2,5/6:7
Foto:
Detlef (vorn) über Bär und Andreas gegen Schmidt sorgen mit ihren Siegen für einen überraschenden 3:1-Vorsprung.


05.12.2018

Punktspiel 3. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 8. - SV Lokomotive Nossen 2. 7 : 7 (30:25)
Wir WOLLEN nicht gewinnen. Eine sehr ähnliche Dramaturgie wie bei unserem Spiel letzte Woche gegen Niederau führte, völlig überraschend, heute auch zum selben Ergebnis. Wieder liefen beide Doppel für uns und wieder gab es ein glasklares und ein sehr knappes Ergebnis. Während Stephan und Nicole gegen die angriffsstarken Jugendlichen Dittrich und Hickmann so ihre liebe Mühe hatten (6,-9,-9,7,10), war es für Lutz und Frank gegen die Altmeister Haupt/Polenzky ein relativ leichtes Spiel (6,8,8). Besonders Haupt schien heute keinen seiner besten Tage erwischt zu haben, was sich gleich in der ersten Einzelrunde bestätigte: Hier bot er Lutz praktisch keine Gegenwehr (1,5,4). Auch Stephan schickte den jungen Dittrich humorlos nach drei Sätzen auf die Bank. Die angesagte Taktik hier war, ihn „einfach“ am Schiessen zu hindern, denn dessen knallharter Vorhand konnte man, wenn sie denn kam, nur noch hinterherschauen (4,7,6). Frank tat sich schwer gegen den wahnsinnig schnellen und relativ sicheren Abwehrspieler Hickmann (-9,9,9,-9,-7). Das hätte durchaus auch anders herum ausgehen können. Nicole hatte erwartungsgemäss wenig Chancen gegen Polenzky, den man schon wegen seiner enormen Reichweite kaum ausspielen kann (-7,9,-6,-7). Die zweite Einzelrunde war praktisch eine Wiederholung der ersten: Stephan hatte nur wenig Mühe mit Haupt und legte nur im zweiten Satz eine kleine Kunstpause ein (4,11,3) während Lutz gegen Dittrich nur einen Satz brauchte, um ihn in den Griff zu bekommen. Diesen jungen Spieler darf man, wie schon vorhin erwähnt, einfach nicht in den Angriffsmodus kommen lassen(-5,5,8,5). Im unteren Paarkreuz war auch in dieser Runde kein Blumentopf zu gewinnen. Frank verlor in vier Sätzen gegen Polenzky, der allerdings an diesem Abend auch alle seine Einzel nach Hause brachte (-10,-4,11,-4). Auch Nicole ging über vier Sätze gegen den jungen Hickmann (-7,-9,8,-8). Sie hatte sicher noch nicht häufig Gelegenheit, gegen Abwehrspieler anzutreten. Jetzt stand es 6:4. Im Anschluss konnte Frank sein Spiel gegen Haupt in vier Sätzen nach Hause bringen, wobei zwei dieser vier Sätze allerdings erst weit in der Verlängerung entschieden wurden (13,-6,15,7). Das war der Punkt zum Unentschieden, jetzt musste nur noch eines der drei ausstehenden Spiele gewonnen werden. Zwei dieser Spiele waren die vermeintlich leichten Auseinandersetzungen unseres oberen Paarkreuzes gegen das untere der Gäste. Irgendwie kommt einem das bekannt vor, oder? Und nicht nur die Situation war dieselbe, auch das Ergebnis war dem vor einer Woche wie aus dem Gesicht geschnitten. Stephan fand nach gewonnenem ersten Satz kein Mittel gegen Polenzky, der sich aber, wie schon erwähnt, am heutigen Tage keine Blösse gab (8,-5-1,-6). Nicole hatte wenig Chancen gegen den jungen Dittrich und lieferte damit einen ihrer wenigen Einsätze ohne eigenen Sieg (-10,-8,7,-5). Das vermutlich interessanteste Spiel des Abends lieferten sich Lutz und der Jugendspieler Hickmann, einer der ganz selten gewordenen Abwehrspieler. Das Spiel wogte hin und her: Nach deutlich verlorenem ersten Satz konnten die nächsten zwei knapp gewonnen werden, der vierte wiederum ging klar an den Jugendspieler. Die Ballwechsel ähnelten sich, Lutz versuchte ein ums andere Mal, Hickmann vom Tisch wegzubringen, um dann Stoppbälle zu setzen. Leider kam dieser an die meisten heran, um dann seinerseits Angriffsbälle zu spielen. Im Entscheidungssatz dann kam Lutz ins Hintertreffen und es stand plötzlich 9:6. An dieser Stelle nahm Lutz eine Auszeit, was selten genug passiert. Diese Auszeit schien gut gesetzt, denn nach kurzer Zeit hatte Lutz beim Stand von 11:10 Matchball. Jetzt nahm Hickmann seinerseits eine Auszeit, die, wie sich herausstellte, mindestens ebenso gut gesetzt war, denn danach machte Lutz keinen Punkt mehr und verlor das Match um den Siegpunkt (-4,8,10,-5,-11). Das war zwar schade, hat aber trotzdem allen einen grossen Spass gemacht.
Fazit: Wieder hatten wir den Sieg schon auf dem Silbertablett vor uns liegen und wieder griffen wir daneben. Der Unterschied zu letzter Woche war aber, dass das untere Paarkreuz der Gäste heute wohl stärker als das obere war. Ergo konnte man unten keine Heldentaten erwarten und die Punkte mussten aus dem oberen PK kommen. Die Praxis folgte zunächst weitgehend der Theorie, oben wurde alles gewonnen während gegen das untere PK heute kein Gras gewachsen war. Unser Plus war der Sieg unserer beider Doppel Lutz und Frank sowie Stephan und Nicole, die übrigens die Plätze 5 und 9 der Doppelrangliste in der 3.KK belegen. Ein weiterer Bonus und damit wohl der entscheidende Punkt zum Unentschieden war der Sieg von Frank gegen Haupt. Am Ende gabs ein für beide Teams zufriedenstellendes Unentschieden. Ein Sieg wäre ebenso drin gewesen wie eine Niederlage und somit geht das Ergebnis in Ordnung. Das Minimalziel für den Abschluss der Vorrunde war, dass wir nicht Letzter werden und nachdem wir die rote Laterne jetzt eine ganze Weile durch die Gegend getragen hatten, konnten wir sie mit dem letzten Spiel noch an Einheit Meissen abgeben. Ein versöhnlicher Abschluss!
Bilanzen: Stephan 2,5/7:3 Lutz 2,5/8:4 Frank 1,5/6:7 Nicole 0,5/ 3:9
Bericht: L. Knigge

Foto:
Lutz hat Dittrich im Griff.


05.12.2018

TTF-Ranglistenturnier 2018/2019 Nachwuchs
Das TTF-Ranglistenturnier für den Nachwuchs läuft heute.
Es endet am 30.04.2019.
Gespielt wird um die Wanderpokale der Schüler und der Jugend.
Bei der Jugend kam Tim W. später...und putzte alle anderen danach weg. Nur Jonas W. forderte ihn richtig (3,-5,-9,8,7).
Ergebnis Jugend vom 05.12.2018:
1. Tim W. 3:0/9:2, 2. Jonas W. 2:1/8:4, 3. Sophia 1:2/4:6, 4. Pascal 0:3/0:9
Die Schüler spielten wie immer in 2 Leistungsgruppen.
Mareike dominierte die 1. Gruppe souverän und bleib ohne Satzverlust. Lucas tändelde zu viel rum und verlor dadurch sogar gegen Tamara (-7,7,-6,-9).
Ergebnis Schüler Gruppe 1 vom 05.12.2018:
1. Mareike 3:0/9:0, 2. Tamara 2:1/6:4, 3. Lucas 1:2/4:6, 4. Jonas L. 0:3/0:9
Einmal mehr spielte sich Lenny in der 2. Schülergruppe in den Vordergrund. Er gewann alle 4 Spiele.
Leonhard - erst seit diesem Monat im Verein - gewann zum Auftakt gleich 2 Spiele gegen Daniel (9,10,10) und Bruno (4,-7,-7,12,13).
Ergebnis Schüler Gruppe 2 vom 05.12.2018:
1. Lenny 4:0/12:1, 2. Louis 2:2/7:6, 3. Leonhard 2:2/7:8, 4. Bruno 1:3/5:10, 5. Daniel 1:3/3:9
Punktestand per 05.12.2018:
Jugend
1. Tim W. 24, 2. Yves-L. 13, 3. Sophia 12, 4. Paul 7, 5. Tim M. + Pascal je 6, 7. Jonas W. 3, 8. Linda + Jennifer je 0
Schüler
1. Mareike 47, 2. Lucas 36, 3. Aidan-A. 34, 4. Tamara 29, 5. Jonas L. 27, 6. Maurice 22, 7. Lenny 19, 8. Louis 14, 9. Bruno + Daniel je 7, 11. Leonhard 3, 12. Emmy 2, 13. Fiona, Johannes, Linus, Lucien je 0


07.12.2018

Punktspiel 2. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
SV 1923 Lommatzsch 3. - TTF Riesa 4. 10 : 4 (32:19)
Die 4. Mannschaft scheitert an der beeindruckenden Heimstärke der Lommatzscher. Das ist das Fazit von Steffen R., unserer Nr.2 vom Auswärtsspiel in Lommatzsch.
Bis auf Fabian, der leider gegen Kretzschmar in knappen Sätzen verlor (-10,-6,-10), konnte jeder punkten.
Wieland schaffte das nach seinem Erfolg im Doppel mit Steffen gegen Eysold/Kretzschmar (8,11,7) in seinem ersten Einzel gegen Eysold (7,6,-5,11).
Danach dominierte der Gastgeber 8 Spiele lang, ehe die letzten beiden Einzel auf das Konto unserer 4. gingen.
Karola schlug Eysold, gegen den Steffen nur denkbar knapp unterlag (-6,-9,2,2,-11) relativ sicher mit 8,7,-7,4.
Letzter Punkter für uns war Steffen, der, nachdem er gegen Eysold schon hauchdünn am Sieg vorbeischrammte, nun endlich gegen Röder seinen Sieg holte (10,9,5).
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Wieland 1,5/5:7, Steffen R. 1,5/5:6, Fabian 0/1:9, Karola/E 1/5:7
Foto (Steffen R.):
beide Teams bei der Vorstellung


08.12.2018

Punktspiel Kreisliga Jugend Meißen
Spielort: TTF Riesa, SH Jahnstr.
Beginn: 9.00 Uhr
TTF Riesa 1. - TSV Blau-Weiß Gröditz 2. 14 : 0 (42:0)
Bilanzen:
Tim W. 3,5/9:0, Jonas W. 3,5/9:0, Yves-L. 3,5/9:0, Mareike/E 3,5/9:0
TTF Riesa 2. - SV Chemie Nünchritz 6 : 8 (23:29)
Bilanzen:
Aidan-A. 1,5/3:7, Tim M. 2,5/8:4, Sophia 1,5/5:7, Pascal 0,5/1:9
Beginn: 11.00 Uhr
TTF Riesa 1. - SV Chemie Nünchritz 14 : 0 (42:3)
Bilanzen:
Tim W. 3,5/9:1, Jonas W. 3,5/9:0, Yves-L. 3,5/9:0, Mareike/E 3,5/9:2
TTF Riesa 2. - TSV Blau-Weiß Gröditz 2. 14 : 0 (42:4)
Bilanzen:
Aidan-A. 3,5/9:0, Tim M. 3,5/9:1, Sophia 3,5/9:0, Pascal 3,5/9:1
Auch ohne unsere Nr.1 Leon gewann die erste Jugenvertretung souverän ihre Spiele mit je 14:0. Mareike paßte sich da als Ersatzspielerin nahtlos ein.
Erwähnenswert noch der totale Erfolg über die hoffnungslos unterlegenen Gröditzer.
Mit den 2 souveränen Siegen ist der "Hinrunden-Meister-Titel" für unsere 1. Jugendmannschaft perfekt.
Unsere 2. Jugendmannschaft - verstärkt mit dem Schüler Aidan-A. - hatte gleich im ersten Aufeinandertreffen mit Nünchritz voll zu tun.
Wenn, ja wenn Tim May sein Einzel gegen Paula Vetter nach Hause bringt (8,-4,-7,9,-8) und Sophia gegen die gleiche Spielerin ihre 2:1-Führung zum Sieg ausgebaut hätte (6,-9,12,-6,-8), wäre der Sieg perfekt gewesen. So gab es leider nur eine knappe Niederlage...
In ihrem zweiten Spiel gegen Gröditz 2. gestatteten sie den Gästen nur ganze 4 Sätze - ein versöhnlicher Ausgang des Tages...


11.12.2018

Kreispokal 3. Runde
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 3. - SV Fortschritt Meißen-West 1. 4 : 2 (14:8)
Oooops! Da war sie - die neue Überraschung!
Erneut konnte eine spielstarke Mannschaft aus dem Kreispokal "gekegelt" werden.
Das gelang Frank R., Thomas K. und Micha ziemlich eindrucksvoll.
Vor allem der deutliche Sieg von Thomas über A. Traudt kam völlig überraschend (6,4,7).
Frank hatte zuvor gegen Reimann ordentlich vorgelegt (6,8,8).
Micha verlor zwar sein anschließendes Einzel gegen Winter (6,-6,-3,-3), konnte aber mit Thomas gemeinsam gegen Traudt/Winter (7,0,-10,-7,14) für die Vorentscheidung sorgen.
Frank verlor dann gegen Traudt, der sich offensichtlich von der Niederlage gegen Thomas wieder erholt hatte (-4,-4,7,-9).
Micha machte in seinem 2. Einzel gegen Reimann dann den Pokalsack zu (11,7,4), machte den 4. Punkt und sicherte so die Pokal-Endrunde.
Viel Erfolg da.....
Kommentar: D. Schneider
Bilanzen:
Frank R. 1/4:3, Thomas K. 1,5/3:0, Micha 1,5/4:3


12.12.2018

TTF-Vorstandssitzung
Ort: Sporthalle Jahnstr.
Beginn: 18.30 Uhr
Themen u.a.:
Durchsetzung der DSGVO.


15.12.2018

Punktspiel Kreisliga Schüler Meißen Staffel 2
Spielort: Gröditz
Beginn: 9.00 Uhr
SV 1923 Lommatzsch - TTF Riesa 1.
TSV Blau-Weiß Gröditz 2. - TTF Riesa 2.
Beginn: 10.30 Uhr
TSV Blau-Weiß Gröditz 2. - TTF Riesa 1.
SV 1923 Lommatzsch - TTF Riesa 2.


16.12.2018

Allen Tischtennisfreunden, Sponsoren und Förderern
eine schöne, besinnliche Adventszeit


19.12.2018

9. TTF-Zipfelmützen-Turnier
Beginn: 16.00 Uhr
Modus: "Kaiser-Turnier"
Gespielt wird in Weihnachtskleidung!
Das interne TTF-Turnier für den Nachwuchs wird zum Jahreausklang als Spaßturnier gespielt.


19.12.2018

10. TTF-Weihnachtsturnier
Auslosung der Doppel: 18.30 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr
Modus:
Internes Vereins-Doppel-Turnier. Gespielt wird in Weihnachtskleidung.


29.12.2018

Länderpokal Teil II
Turnierort: Aufbau Großkmehlen
Beginn: 13.00 Uhr
Wie immer kämpfen die 1.-3. Mannschaften um den Wanderpokal, der sich zur Zeit in unserem Besitz befindet.


09.01.2019

Kreisliga Jugend Meißen
Ort: TTF Riesa, SH Jahnstr.
Beginn: 16.30 Uhr
TTF Riesa 2. - TTF Riesa 1.


12.01.2019

27. TTF-Neujahrsturnier 2019 - Erwachsene
Turnierort: TTF Riesa, SH Jahnstr., Riesa
Beginn: 9.00 Uhr
Modus:
lt. Ausschreibung Doppel, Einzel
Gespielt wird in Wettkampfkleidung um den Wanderpokal der Damen und der Herren.
Die Einladungen incl. Teilnahmebestätigung werden demnächst in der Halle verteilt.


13.01.2019

27. TTF-Neujahrsturnier 2019 - Nachwuchs
Turnierort: TTF Riesa, SH Jahnstr., Riesa
Beginn: 9.00 Uhr
Modus:
Lt. Aussschreibung Doppel und Einzel
Gespielt wird in Wettkampfkleidung um den Wanderpokal der Schüler und der Jugend.
Die Teilnehmerlisten werden demnächst in der Halle ausgelegt.


13.01.2019

Punktspiel der 1. TT-Bundesliga
Ort:
Sporthalle Burgstr., Döbeln
Beginn: 15.00 Uhr
Borussia Düsseldorf - Post SV Mühlhausen
Ticketpreise lt. Veranstalter Döbelner SV Vorwärts:
Vollzahler ab 18 J. - 14 €
Ermäßigte bis 17 J./Schwerbeh. - 9 €


14.01.2019

Punktspiel 2. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 4. - TTF Riesa 3.


14.01.2019

Punktspiel 1. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
SV Chemie Nünchritz 3. - TTF Riesa 5.


15.01.2019

Punktspiel 1. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
TTF Riesa 1. - TTF Riesa 2.
Auf gehts in die Rückrunde....


15.01.2019

Punktspiel 2. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
TTF Riesa 7. - TTF Riesa 6.


16.01.2019

Punktspiel 3. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 8. - SV 1923 Lommatzsch 5.


20.01.2019

Kreisrangliste
5 - Herren, 4 - Damen, 4 - Senioren
Turnierort: TTF Riesa, SH Jahnstr.
Beginn: 9.00 Uhr


21.01.2019

Punktspiel 1. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 2. - TSV Blau-Weiß Gröditz 1.


23.01.2019

Punktspiel 2. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 6. - TSV Blau-Weiß Gröditz 3.


25.01.2019

Punktspiel 1. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
SV Fortschritt Meißen-West 1. - TTF Riesa 1.


25.01.2019

Punktspiel 2. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
SV Lokomotive Nossen 1. - TTF Riesa 7.


25.01.2019

Punktspiel 3. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
SG Einheit Meißen 2. - TTF Riesa 8.


26.01.2019

Landeseinzelmeisterschaften 2019 Senioren
Die Meisterschaften werden vom 26.01.-27.01.2019 ausgespielt.
Turnierort: 04821 Brandis, Mehrzweckhalle im Schulkomplex
Poststraße 22
Beginn: 10.00 Uhr
TTF-Teilnehmer:
Susi Nötzoldt - AK 40 weibl.
Dieter Schneider - AK 70 männl.


28.01.2019

Punktspiel 1. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 2. - SV Stahl Coswig 2.


29.01.2019

Punktspiel 2. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
TTF Riesa 3. - SV Chemie Nünchritz 2.


29.01.2019

Punktspiel 1. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
TTF Riesa 5. - Meißner SV 08 1.


30.01.2019

Punktspiel 2. Kreisliga Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TSV Blau-Weiß Gröditz 2. - TTF Riesa 4.


30.01.2019

Punktspiel 2. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.30 Uhr
SV 1923 Lommatzsch 4. - TTF Riesa 7.


30.01.2019

Punktspiel 3. Kreisklasse Meißen
Beginn: 19.15 Uhr
TTF Riesa 8. - TuS Coswig 1920 4.